Schulen bedeutet zugleich Reisen

 

 

Alles was du bis jetzt hier gelesen hast, war schon etwas ganz Besonderes... Aber im Leben gibt es ja immer eine Steigerung!

 

Du brauchst nur noch zu lernen einfach zu denken...

 

Wie im Experiment der Trojanischen Bewerbung schon betont wurde, müssen alle Bewerber, die etwas über den Auswahlprozess, das Assessment Center oder das richtige Vorstellungsgespräch dazulernen wollen, oftmals hunderte von Euro bezahlen, um verschiedene Seminare zu besuchen, die von Drittandietern angeboten werden.

Dazu kommen noch die Fahrtkosten, um diese Berater – Unternehmen an ihren Standorten zu besuchen und natürlich noch die Verpflegungskosten (man will ja als Bewerber nicht vor Hunger umfallen!)…

Diese Seminare, die einem im Leben sehr weiterbringen sollen, werden natürlich nicht bei dir in der Nachbarschaft stattfinden, sondern in den Großstädten… Somit musst du dich jedes Mal auf den Weg machen, um dich dort vor Ort weiterzuentwickeln.

Bis jetzt fand alles so vonstatten: Man bezahlt für das Training, man fährt hunderte Km auch nach dort hin und man nimmt an einem Seminar teil, das zu 90% nicht wirklich etwas mit dem realen Assessment Center im jeweiligen Unternehmen zu tun hat. Warum? Na ganz einfach... Du befindest dich hier nicht in der harten Realität, nein, du nimmst nur in einem Theaterspiel teil, das vom einem Drittanbieter organisiert wurde.

 

 

Hier ein kleiner Auszug vom Buch << Die Trojanische Bewerbung >> (2. Auflage / S.180 - S181) :

 

25.3 Der mündliche Teil des Assessments

...Um den Mündlichen Teil eines Assessments besser verstehen zu können, müsst ihr euch ihn wie eine Schulaufführung vorstellen! Es ist Weihnachten und eure Klasse veranstaltet ein Theaterstück, in dem ihr lange Gedichte vortragen müsst. In den Proben ist das kein Problem! Ihr unterhaltet euch mit euren Klassenkameraden und dem Lehrer, macht Pausen und schaut in euer Blatt Papier, wenn ihr mal eine Strophe eures Gedichts vergessen habt, setzt euch hin, steht wieder auf usw.

Nun ist der Tag der Aufführung gekommen!

Du stehst mit den anderen in einer Reihe auf der Bühne. Du machst 3 Schritte nach vorne. Vor dir sitzen 300 Leute und starren dich an. Es ist Totenstille. Alle warten. Du musst nun anfangen dein Gedicht vorzutragen!

Und? Fühlst du schon das Lampenfieber?

Im mündlichen Teil des Assessments geht es nicht nur um was du sagst, sondern mehr um wie du es sagst! Die Trojanische Bewerbung hat dir alle Fragen, die verlangt werden, schon besorgt. Du hast nun die Fragen! Kannst du aber einem streng aussehenden Personaler in die Augen schauen und diese, auch ohne zu stottern oder zu schwitzen, beantworten? Kannst du von dir als Person überzeugen?

Genau hier an diesem Punkt, hilft dir eine Trojanische Bewerbung sehr stark weiter!

Du befindest dich nicht mehr in einem Kurs deiner Universität. Du bist auch nicht mehr in einem Bewerbungstraining, in dem dich auch keiner so recht in die Zange nehmen wird. Du bist nun in der Realität… Und in der Realität gelten andere Spielregeln...

 

Fangen wir jetzt aber einmal an, einfach zu denken!

Warum ein Bewerbungstraining besuchen und für dieses auch großzügig zu bezahlen, wenn die Unternehmen jedes Mal die Kosten für dich als Bewerber übernehmen? Das einzige was du als Bewerber zu tun hast, ist eine Trojanische Bewerbung zu benutzen. Das war's! Mehr brauchst du nicht zu tun... Wie es auch das 2-jährige Experiment der Trojanischen Bewerbung bewiesen hat, kannst du dich nun mit einer Trojanischen Bewerbung so oft du nur willst schulen und zugleich auch verschiedene Städte besuchen, ohne dafür auch irgendeinen Euro bezahlen zu müssen!

Denn von nun an erhältst du nicht nur Einblick ins Innere jeder Personalabteilung und der jeweiligen Tests des Auswahlverfahrens, mündlich oder schriftlich... Du bekommst nicht nur die Chance dich nun Live in einem realen Umfeld, direkt im Unternehmen vor Ort, zu schulen und Dialog mit den verschiedenen Personalern, Personalspezialisten und Personalleitern zu führen...

Nein, meine Damen und Herren, das Unternehmen lädt dich nach einer Trojanischen Bewerbung zum Kennenlernen ein und das Unternehmen kommt auch für deine Kosten auf!

 

Bewerber, die Welt ist groß... Wohin wirst du nun als nächstes hinreisen??